Weihnachtsbaum-verbrennung 2017

Mit so vielen Zuschauern hatte die Jugendfeuerwehr Griesheim am 21. Januar 2017 gar nicht gerechnet, als der Fackelzug zum Weihnachtsbaumverbrennen in Sichtweite zum Gelände des Reit- und Fahrvereins angekommen war. Zahlreiche Griesheimerinnen und Griesheimer nutzen den Abend für einen Familienausflug zum erstmals ausgerichteten Weihnachtsbaumverbrennen.  Die Verantwortlichen des Feuerwehrvereins sowie Jugendfeuerwehrwahrt Kevin Lichtnau kamen schon vor dem Anzünden des Feuers ordentlich ins Schwitzen, da einige Heißgetränke begehrter als erwartet gewesen sind und Nachschub geordert werden musste. Hinzu kam noch ein Einsatz, zu dem einige Kräfte der Einsatzabteilung entsandt werden mussten.

Richtig heiß wurde es nach Einbruch der Dunkelheit, denn unter dem Applaus der Anwesenden konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr den Berg an gesammelten Weihnachtsbäumen anzünden. Mit lautem Knistern fraßen sich die Flammen durch die trockenen Nadeln und die Zuschauer vergrößerten freiwillig den Abstand zu den immer größer werdenden Flammen. Der ein oder andere zeigte sich sehr beeindruckt von der Macht der Flammen, die sich an einem trockenen Baum entwickeln können. Nach dem ersten Herunterbrennen der Bäume wurde nochmals nachgelegt, so dass auch zu späterer Stunde noch genügend Wärme zum Verweilen bei Glühwein, Kinderpunsch oder heißen Würstchen vorhanden gewesen ist.

Nicht nur die Zuschauer hatten ihren Spaß, sondern auch für alle Beteiligten der Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung und des Feuerwehrvereins ist im Nachhinein klar: diese Veranstaltung soll keine einmalige Aktion bleiben.

« 2 von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.